Durchblick für Gecko im Kölner Zoo

Innovative Panoramaverglasung mit niedriger Reflexion

Pressemeldung der Firma Pilkington Deutschland AG
Die Panoramaverglasung im Kölner Zoo mit Pilkington OptiView™ Protect. Links im Bild: Die kleine Scheibe mit herkömmlichen Glas und deutlich sichtbarer Reflexion / ©Pilkington


Zoobesucher klagen oft über Spiegelungen der Gehegescheiben, die das Betrachten der Tiere erheblich erschweren. Die Besucher des Kölner Zoos haben zukünftig einen besonders guten Blick ohne störende Spiegelung auf den Gecko – dank des neuen Pilkington OptiView(TM) .

Das neue Terrarium im Madagaskarhaus wurde mit einer 3,46 m x 1, 36 m großen niedrig reflektierenden Scheibe aus Pilkington OptiView(TM) Protect verglast. Das niedrig reflektierende Verbundsicherheitsglas gehört zur Produktfamilie von Pilkington OptiView(TM) , eine Innovation der NSG Group. Das Verbundsicherheitsglas hat hervorragende Sicherheitseigenschaften und eignet sich aufgrund seiner niedrigen Reflexion besonders für den Einsatz in Panoramaverglasungen in Zoos oder auch Sportstätten, Schaufenstern und Vitrinen.

Wolfgang Braß, Technischer Leiter Kölner Zoo, ist sehr zufrieden mit der neuen Verglasung: „Das Glas erfüllt unsere Erwartungen und Anforderungen voll und ganz. Unsere Besucher können die Tiere viel unmittelbarer betrachten und erleben als mit einer herkömmlichen Verglasung. Darüber hinaus bietet das Verbundsicherheitsglas ein Plus an Sicherheit. Es gibt deshalb auch schon Pläne, weitere Gehege mit Pilkington OptiView(TM) zu verglasen.“

Unmittelbares Erleben

Herkömmliches Glas weist eine leichte Spiegelung auf und schränkt abhängig von den Lichtverhältnissen die Durchsicht unterschiedlich stark ein. Gerade bei großflächigen Panoramaverglasungen kann diese natürliche Reflexion störend wirken. Das reflexionsarme Glas Pilkington OptiView(TM) verfügt über eine besonders widerstandsfähige reflexionsdämpfende Beschichtung und sorgt so für uneingeschränkten Durchblick. Die Pilkington OptiView(TM) Produktgruppe ist deshalb ideal geeignet für Panoramascheiben – zu Hause, im Restaurant, im Zoo – und für alle weiteren Anwendungen, bei denen das (fast) unmittelbare Erleben von Natur und Umwelt wichtig ist.

Zur Produktgruppe gehört u. a. auch das niedrig reflektierende Pilkington OptiView(TM) Therm, das als Bestandteil einer Isolierglaseinheit über hervorragende Wärmedämmeigenschaften verfügt. So bleibt bei uneingeschränkter Durchsicht die Wärme im Inneren des Hauses erhalten und die Heizkosten können gesenkt werden.

Mehr Informationen dazu unter www.pilkington.de/OptiView

Über NSG Group

Die NSG Group ist einer der weltweit größten Hersteller von Glas und Glasprodukten für die Bau- und Fahrzeugmärkte. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von umgerechnet etwa € 5 Mrd. beschäftigt rund 29.300 Mitarbeiter. Es besitzt bzw. ist beteiligt an 49 Floatglaslinien auf vier Kontinenten. Die Gruppe hat drei Business Lines: Building Products, Automotive und Specialty Glass.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Pilkington Deutschland AG
Hegestraße
45966 Gladbeck
Telefon: +49 (2043) 405-0
Telefax: +49 (2043) 405-5204
http://www.pilkington.com



Dateianlagen:
    • Die Panoramaverglasung im Kölner Zoo mit Pilkington OptiView™ Protect. Links im Bild: Die kleine Scheibe mit herkömmlichen Glas und deutlich sichtbarer Reflexion / ©Pilkington


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.