Innovative Planung in turbulenten Umgebungen

flexis AG und Fraunhofer Institut haben gemeinsam eine neuartige Planungsplattform für produzierende Unternehmen entwickelt. Das Verbundprojekt wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen.

Pressemeldung der Firma flexis AG


Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) entwickelte flexis im Zuge des Projekts „Plan A – Agentenbasierte Planung mit unsicheren und veränderbaren Planungsinhalten“ Methoden und Werkzeuge für eine innovative Planung in turbulenten Umgebungen, wie sie beispielsweise in Nacharbeits- und Wartungsbereichen produzierender Unternehmen typisch sind.

Die erfassten Fehlerbilder beruhen zumeist auf Symptomen, die ähnlich wie in der Medizin unterschiedliche Ursachen haben können. Zur Behebung der Fehlerbilder sind – je nach tatsächlicher Ursache – unterschiedliche Maßnahmen an unterschiedlichen Ressourcen notwendig, wobei die Ursachen oftmals erst im Laufe des Nacharbeitsprozesses tatsächlich erkannt werden können. Jede Änderung in der Ressourcenauslastung oder im Auftrag hat unmittelbare Auswirkungen auf die übrige Wertschöpfungskette.

Durch eine kontinuierliche Überwachung des Werkstattprozesses und eine unmittelbare planerische Reaktion auf Störungen oder Veränderungen konnte im Vorhaben eine neuartige Planungsplattform prototypisch aufgesetzt werden, die in den nächsten Monaten weiter ausgebaut und weiter entwickelt wird.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative „KMU-innovativ“ geförderte Verbundprojekt „Plan A“ wurde nun erfolgreich abgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.plana-projekt.de/„>http://www.plana-projekt.de/



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
flexis AG
Schockenriedstraße 46
70565 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 782380-0
Telefax: +49 (711) 782380-78
http://www.flexis.de



Dateianlagen:
flexis existiert seit 1997. Die Firmengründer waren bis zu diesem Zeitpunkt Mitarbeiter beim Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) der Fraunhofer-Gesellschaft. Das Management aber auch der Großteil der Belegschaft konnte somit bereits zur Gründung auf eine Vielzahl von innovativen Industrieprojekten zurückblicken und verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Anwendung und Erstellung von Planungs- und Optimierungslösungen. In den folgenden Jahren hat flexis seine Kernkompetenzen in einer Vielzahl von Software- und F&E-Projekten vertieft und das Leistungsportfolio sukzessive erweitert. Die Kernbranchen für flexis Applikationen liegen in der produzierenden Industrie, wobei der Fokus auf den Bereichen Produktion und Logistik liegt. In Branchen wie der Automobil- und Zulieferindustrie, der Metallhalbzeugfertigung und der Halbleiterindustrie gibt es eine nahezu unendliche Zahl möglicher Produkt- und Prozessvarianten. Wer hier Potenziale im Sinne maximaler Geschwindigkeit, Flexibilität und Kundenorientierung erschließen will, braucht leistungsfähige Werkzeuge, um seine Prozesse schnell und effizient anpassen und unterstützen zu können.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.